logo

Die ADAC Hessen Rallye Vogelsberg: Carsten Mohe blickt trotz bitterem Ausfall zuversichtlich auf die Saison 2014

Die ADAC Hessen Rallye Vogelsberg: Carsten Mohe blickt trotz bitterem Ausfall zuversichtlich auf die Saison 2014

Vielversprechend gestartet, überraschend ausgeschieden: Rallye-Pilot Carsten Mohe hatte bei der diesjährigen ADAC Hessen Rallye Vogelsberg wenig Glück. Ein Schlagloch bremste den Crottendorfer und seinen Renault Mégane R.S. am Samstagmorgen aus ­– der 290 PS starke Bolide wurde beschädigt und rollte aus. Der vierte Lauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM), die 2014 im Rahmen des ADAC Rallye Masters ausgetragen wird, war für den routinierten Motorsportler somit vorzeitig beendet. Dennoch blickt Mohe nun zuversichtlich auf die kommenden Rallyes und hat weiterhin die vorderen Plätze im Visier.

„Natürlich sind wir sehr enttäuscht. Die Rallye Vogelsberg war bislang stets ein gutes Pflaster für uns und auch in diesem Jahr lagen wir gut im Rennen“, fasst der Motorsport-Profi zusammen. „Nach Rang drei im Gesamtklassement im vergangenen Jahr ist der Ausfall nun sehr bitter, aber das gehört zum Rallye-Sport dazu.“

Am Samstagmorgen lagen Carsten Mohe und sein Beifahrer Sebastian Walker unter den besten Zehn im Gesamtklassement. „Nach leichten Startschwierigkeiten fanden wir optimale Traktion auf den Schotterabschnitten und arbeiteten uns nach vorn. Bis wir in einer Bergauf-Spitzkehre ein Schlagloch trafen – anschließend ging plötzlich der Motor aus“, erklärt Mohe. Die Mechaniker von Mohe-Rallyesport fanden schnell heraus: Der scharfkantige aufgerissene Asphalt beschädigte den Unterboden des Renault, wobei auch der Kurbelwellensensor in Mitleidenschaft gezogen wurde. „Das Loch kannten wir bereits aus den vergangenen Jahren, aber bislang hatten wir dort keinerlei Probleme. Möglicherweise ist es stetig etwas größer geworden“, so der 41-Jährige.

„Zum Glück hält sich der Schaden am Auto in Grenzen. Es wird bis zu unserem nächsten Einsatz wieder bereit sein“, so der KFZ-Meister. Den fünften Saisonlauf der DRM am kommenden Wochenende lassen er und sein Team wie geplant aus und starten Ende Mai bei der Rallye Thüringen. In diesem Jahr gehören 14 Veranstaltungen zur Rallye-DM, jedoch fließen am Ende der Saison nur acht davon in die Wertung ein. „Es ist noch alles offen. Unser Ziel bleibt es weiterhin, auf die vorderen Plätze zu fahren. Ich freue mich auf die kommenden Läufe“, schließt der Mégane-Pilot ab.

  • Dekra
  • Renault Sport
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Total
  • ZF Sachs
  • Renault Sport
  • Michelin
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Recaro
  • ZF Sachs
  • Renault Sport
  • Total
  • Recaro
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Dekra
  • Renault Sport
  • Michelin
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Dekra
  • Renault Sport
  • Total
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • ZF Sachs
  • Recaro
  • Renault Sport
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Michelin