logo

Carsten Mohe

Renault Megane I Maxi

Termine 2018

28. - 29. September - ADMV Rallye Erzgebirge

19. -20. Oktober  - ADAC 3-Städte-Rallye, Ostbayern


alle Termine ...

3-Städte-Rallye: Saisonfinale mit Divisionssieg für Carsten Mohe im Renault Mégane Maxi

3-Städte-Rallye: Saisonfinale mit Divisionssieg für Carsten Mohe im Renault Mégane Maxi

Starker Saisonabschluss für das Team Mohe Rallyesport: Bei der ADAC 3-Städte-Rallye, letzter Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) 2018 und zum diesjährigen ADAC Rallye Masters, eroberten Carsten Mohe und Beifahrer Alexander Hirsch im Renault Mégane Maxi den Sieg in der Division 4. In der Gesamtwertung fuhr das Duo mit dem rund 280 PS starken Fronttriebler auf den starken sechsten Platz. Dabei ließ „Maxi-Mohe“ trotz der mit einem hohen Schotteranteil gespickten Wertungsprüfungen (WP) viele allradgetriebene Fahrzeuge hinter sich, darunter auch mehrere R5-Boliden. Zudem darf sich der Crottendorfer in der Gesamtwertung des ADAC Rallye Masters über den dritten Platz in der Division 4 freuen.

Renault Mégane Maxi-Pilot Carsten Mohe startet bei der ADAC 3-Städte-Rallye zum Saisonendspurt

Renault Mégane Maxi-Pilot Carsten Mohe startet bei der ADAC 3-Städte-Rallye zum Saisonendspurt

Finale furioso: Der letzte Lauf zur diesjährigen Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) und zum ADAC Rallye Masters verspricht am kommenden Wochenende noch einmal Hochspannung pur. Die ADAC 3-Städte-Rallye, achter und letzter Lauf der beiden Championate, präsentiert sich im rundum neuen Gewand. Carsten Mohe und Beifahrer Alexander Hirsch – die mit ihrem rund 280 PS starken Renault Mégane Maxi zu den absoluten Publikumslieblingen des Jahres zählen – fiebern den anspruchsvollen Wertungsprüfungen (WP) entgegen und freuen sich auf packende Zweikämpfe mit der ebenfalls zweiradgetriebenen Konkurrenz.

Renault Mégane Maxi-Pilot Carsten Mohe muss ADMV Rallye Erzgebirge vorzeitig aufgeben

Renault Mégane Maxi-Pilot Carsten Mohe muss ADMV Rallye Erzgebirge vorzeitig aufgeben

Sein Vollgas-Jubiläum hatte sich Carsten Mohe wahrlich anders vorgestellt: Die Rallye Erzgebirge, siebter Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) und zum ADAC Rallye Masters, fand für den Renault Mégane Maxi-Piloten und einen Beifahrer Alexander Hirsch ein frühes Ende. Schuld war zunächst eine defekte Zylinderkopfdichtung, dann zerbröselte auch noch die Ölpumpe. Trotz einer beeindruckenden Kraftanstrengung seiner Mechaniker mussten die Publikumsliebling den infernalisch brüllenden Fronttriebler nach der siebten Wertungsprüfung (WP) abstellen. Dennoch zieht der Crottendorfer ein positives Resümee.

  • Recaro
  • Renault Sport
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Total
  • Michelin
  • Dekra
  • Renault Sport
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • ZF Sachs
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Renault Sport
  • ZF Sachs
  • Dekra
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Renault Sport
  • Total
  • Recaro
  • Michelin
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Total
  • Recaro
  • ZF Sachs
  • Renault Sport
  • Renault Sport
  • Dekra
  • Michelin
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK