logo

Heiß aufs Heimspiel: Renault Mégane Maxi-Pilot  Carsten Mohe fiebert der AvD Sachsen-Rallye entgegen

Heiß aufs Heimspiel: Renault Mégane Maxi-Pilot Carsten Mohe fiebert der AvD Sachsen-Rallye entgegen

Für das Team Mohe Rallyesport steht am kommenden Wochenende mit der AvD Sachsen-Rallye eines der Highlights des Jahres auf dem Programm. Carsten Mohe und Beifahrer Alexander Hirsch freuen sich bereits auf die schnellen und anspruchsvollen Wertungsprüfungen (WP) in ihrer sächsischen Heimat. Mit dem rund 280 PS starken Renault Mégane Maxi will das Erfolgsduo beim zweiten Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) sowie zum ADAC Rallye Masters die Masters-Gesamtführung verteidigen und den zahlreichen Zuschauern eine tolle Show bieten.

Der Countdown läuft, die Spannung steigt. Carsten Mohe, Alexander Hirsch und ihr Renault Mégane Maxi sind bereit für das Heimspiel rund um Zwickau. Pünktlich zur Sachsen-Rallye spendierte das Team Mohe Rallyesport dem spektakulären Fronttriebler – der dank seines infernalisch brüllenden Saugmotors zu den Publikumslieblingen zählt – einen Komplettcheck. „Getriebe, Kupplung, Fahrwerk... - wir haben nahezu alle Bauteile revidiert und können es kaum erwarten, dass es endlich losgeht“, betont Carsten Mohe. Der Lokalmatador macht aus seiner Liebe zur „Sachsen“ keinen Hehl: „Diese Rallye ist meine Lieblingsveranstaltung. Die WP sind fantastisch: enorm schnell, kurvenreich und gespickt mit zahlreichen Kuppen. Das liegt mir. Hinzu kommt, dass sich die Gripverhältnisse aufgrund der häufig wechselnden Asphaltbeläge ständig verändern“, erklärt der Rallye-Routinier. „Ihren besonderen Charakter verdankt diese Veranstaltung natürlich auch den zahlreichen Fans, die die Prüfungen säumen und für tolle Stimmung sorgen. Die Zuschauerprüfung ,Glück-Auf-Brücke‘ mitten in Zwickau ist in dieser Form einzigartig in Deutschland.“

Nach ihrem Klassensieg bei der Saarland-Pfalz-Rallye führen Carsten Mohe und Alexander Hirsch das Gesamtklassement im ADAC Rallye Masters an. Damit dies auch nach der Sachsen-Rallye so bleibt, setzt Carsten Mohe auf die perfekte Balance aus Speed und Erfahrung: „Natürlich wollen wir vor heimischer Kulisse kräftig Gas geben und peilen den erneuten Divisionssieg in der Klasse der zweiradgetriebenen Fahrzeuge an. Gleichzeitig müssen wir aber auch mit Köpfchen fahren, um die Führung in der Meisterschaft nicht zu gefährden“ skizziert der Inhaber eines Renault-Autohauses.

Fest steht: Zahlreiche Fans werden dem schnellen Crottendorfer die Daumen drücken. Darunter auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der STARKENBERGER Gruppe, die das Team Mohe Rallyesport in dieser Saison erneut als Hauptsponsor unterstützt. „Für unsere Gäste haben wir ein ganz besonderes Programm zusammengestellt. Beim Shakedown am Donnerstag können sie neben mir auf dem ,heißen Sitz‘ Platz nehmen und die Faszination Rallye-Sport hautnah erleben“, erläutert Carsten Mohe. „Am Freitag und Samstag sind sie dann draußen an den WP live dabei, wenn wir um Zehntelsekunden kämpfen.“

Die AvD Sachsen-Rallye führt über zwölf Wertungsprüfungen mit einer Länge von rund 150 Kilometern. Los geht es am Freitag um 16.30 Uhr mit dem offiziellen Showstart auf dem Kornmarkt im Herzen von Zwickau. Danach stehen vier WP auf dem Programm – darunter zwei Durchfahrten über die Zuschauerrundkurs „Glück-Auf-Brücke“. Die Samstagsetappe ist mit rund 118 Kilometern verteilt auf acht Prüfungen die längste der Rallye. Die Sieger dürfen sich am Samstagabend ab 19.10 Uhr auf dem Kornmarkt feiern lassen.

  • Dekra
  • Total
  • Aqua Power
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • ZF Sachs
  • Renault Sport
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Renault Sport
  • Michelin
  • Recaro
  • Renault Sport
  • Michelin
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Aqua Power
  • Dekra
  • Total
  • Renault Sport
  • Recaro
  • ZF Sachs
  • Renault Sport
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Total
  • Recaro
  • Dekra
  • Michelin
  • Aqua Power
  • Renault Sport
  • ZF Sachs
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK