logo

ADAC Hessen Rallye Vogelsberg: Carsten Mohe will bester Fahrer mit Frontantrieb sein

ADAC Hessen Rallye Vogelsberg: Carsten Mohe will bester Fahrer mit Frontantrieb sein

Vom Erfolg beflügelt: Carsten Mohe, der bei seinem Heimspiel im Erzgebirge Gesamtplatz drei eroberte, blickt gespannt der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg (17. und 18. April) entgegen. Die dritte Veranstaltung der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) nimmt der Crottendorfer wieder gemeinsam mit seinem langjährigen Co-Piloten Sebastian Walker in Angriff. Nun will das Duo im Renault Clio R3T rund um das osthessische Schlitz einmal mehr beweisen, dass es zu den Top-Teams in der DRM gehört.

Spannende Rallye-Action im Erzgebirge: Carsten Mohe feiert Klassensieg und Gesamtrang drei

Spannende Rallye-Action im Erzgebirge: Carsten Mohe feiert Klassensieg und Gesamtrang drei

Holpriger Start, glückliches Ende: Carsten Mohe beendete die Rallye Erzgebirge als Sieger in der Division 4 und fuhr auf Platz drei im Gesamtklassement nach vorn. Allerdings startete der Crottendorfer nicht optimal in den zweiten Lauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM). Im Laufe der Veranstaltung kamen er und sein Beifahrer Alexander Hirsch im Renault Clio R3T dann immer besser in Fahrt. Gleichzeitig beeindruckten sie als beste Fronttriebler-Crew im hochkarätig besetzten Starterfeld.

Rallye Erzgebirge: Carsten Mohe startet mit neuem Beifahrer bei seinem Heimspiel

Rallye Erzgebirge: Carsten Mohe startet mit neuem Beifahrer bei seinem Heimspiel

Motorsport-Highlight vor der eigenen Haustür: Carsten Mohe freut sich auf die Rallye Erzgebirge (27. und 28. März), die als zweiter Saisonlauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) gewertet wird. Der Crottendorfer kennt die Veranstaltung rund um Stolberg seit 1993, dennoch steht für ihn in diesem Jahr eine besondere Premiere an. Denn erstmals nimmt Alexander Hirsch an seiner Seite im Renault Clio R3T Platz. Der Co-Pilot ersetzt bei dieser Rallye Mohes Stammbeifahrer Sebastian Walker, der aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen kann.

Carsten Mohe fährt auf Klassenrang drei beim DRM-Saisonstart

Carsten Mohe fährt auf Klassenrang drei beim DRM-Saisonstart

Kühle Temperaturen, feuchte und rutschige Asphaltpisten: Die Saarland-Pfalz-Rallye wurde von schwierigen Umständen begleitet. Renault Clio R3T-Pilot Carsten Mohe trotzte dem Wetter und beendete den ersten Saisonlauf der Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM) auf dem Podium in der Division 4. Der Crottendorfer erwischte einen guten Start in das Wochenende und eroberte schließlich Platz drei. Dabei verhinderte ein kleiner Fahrfehler ein noch besseres Ergebnis.

  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Recaro
  • Total
  • ZF Sachs
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Renault Sport
  • Dekra
  • Renault Sport
  • Michelin
  • Dekra
  • Michelin
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Total
  • Renault Sport
  • ZF Sachs
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Recaro
  • Renault Sport
  • Renault Sport
  • Recaro
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Michelin
  • Dekra
  • Total
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Renault Sport
  • ZF Sachs